Immobilienbewertung

Seit 2009 ermittelt Philipp Lustenberger Marktwerte für private Immobilien, Rendite- und Betriebsliegenschaften. Gerne erstellen wir für Sie einen Marktwertbericht bei einem Kauf, bei einem Verkauf oder bei der Wirtschaftlichkeitsprüfung Ihres Bauvorhabens.

Immobilienbewertung GEAK Marktwert ermitteln Schatzung

Marktwertbericht

  • Marktwertschatzungen
    EFH und Stockwerkeigentum inklusive Ermittlung der Sanierungskosten, Rendite- und Betriebsliegenschaften
  • Landwertermittlung
    Vergleichswertmethode, Lageklassemethode, Residualwertmethode
  • Szenarische Schätzungen
    Analyse von Entwicklungs- und Nutzungsvarianten bei unternutzten Grundstücken, Umbau- und Neubauprojekten
  • Offerte Immobilienbewertung

GEAK

Der GEAK ist der offizielle Gebäudeenergieausweis der Kantone. Er zeigt zum einen, wie energieeffizient die Gebäudehülle ist und zum anderen, wie viel Energie ein Gebäude bei einer Standardnutzung benötigt. Der ermittelte Energiebedarf wird jeweils in Klassen von A bis G anhand einer Energieetikette angezeigt. So erhalten Sie als Liegenschaftsbesitzer/in eine objektive Beurteilung des energetischen Zustandes und der Effizienz Ihres Gebäudes. 

Geak experte Energieberatung Energienachweis

Energieberatung

Der GEAK Plus beinhaltet neben der Zustandsbeurteilung mögliche Sanierungsvarianten oder -etappen und zeigt konkrete Massnahmen auf, wie ein Gebäude im Bereich Energie auf Effizienz getrimmt werden kann.

Seit der Zertifizierung als GEAK-Experte im Jahr 2015 haben wir über 35 GEAK und GEAK Plus-Berichte für Geschäftsliegenschaften, Ein- und Mehrfamilienhäuser in den Kantonen Luzern, Basel-Stadt, Baselland, Zürich und Aargau erstellt. Bei Beantragung von Fördergeldern für Ihre Liegenschaft im Kanton Luzern reduzieren sich Ihre Kosten für die GEAK Plus Erstellung im Jahr 2020.

Das Gebäudeprogramm wird im Jahr 2020 im Kanton Luzern für die Sanierung der Gebäudehülle fortgeführt. Gebäudeeigentümer erhalten 40 Franken pro Quadratmeter wärmegedämmter Fläche. Förderberechtigt sind die Wärmedämmung von Fassade, Dach, Wand und Boden gegen Erdreich. Ab einem Förderbeitrag von 10‘000 Franken bzw. etwa 250 m2 sanierter Fläche benötigen Sie im Kanton Luzern einen GEAK Plus. 

Ein möglicher Weg für den Heizungsersatz im Kanton Luzern ist, neben den elf Standardlösungen, gemäss dem neuen Kantonalen Energiegesetz (KEnG) der Nachweis der Gesamtenergie-Effizienz mittels GEAK der Klasse D oder besser.

Der neue Wärmeerzeuger wird dabei angerechnet. 

  • GEAK energetische Zustandsbeurteilung und Ermittlung der Energieklasse
  • GEAK Plus Beratungsbericht mit Massnahmen für eine energetisch umfassende Sanierung
  • Offerte GEAK oder GEAK Plus